St. Publius Corporate Services

Informationsblog für Unternehmer

77% glauben, dass Malta von der EU Mitgliedschaft profitiert hat

Zwei Drittel der Malteser (65 Prozent ) wäre eher geneigt, an den Wahlen zum Europäische Parlament im  Mai 2014 teilzunehmen , wenn die politischen Familien ihre Kandidaten für den nächsten Präsidenten der Europäischen Kommission benannt hätten , dies wurde nach einer neuen Eurobarometer- Umfrage , heute veröffentlicht.

Zum ersten Mal, wird der nächste Präsident der Kommission, durch das neu gewählte Europäische Parlament gewählt werden.

Die Umfrage zeigt auch, dass 77 Prozent der Malteser (eine 18 -Prozent-Zunahme seit Juni 2011) glauben, wenn man alles berücksichtigt, Malta per Saldo davon profitiert, ein Mitglied der Europäischen Union zu sein.

Die Umfrage wurde im Juni durchgeführt wurde, im Zuge der langfristigen EU-Haushalt Diskussionen und vor der Migranten ‚push back‘ Kontroverse. Meinungen von mehr als 27.000 Befragten in den 28 EU-Staaten wurden erhoben.

Zum ersten Mal wird das Europäische Parlament den Präsidenten der Europäischen Kommission wählen. Insgesamt 55 Prozent der EU-Bürger sagten, sie würden eher geneigt sein, bei den Parlamentswahlen vom 22.  – 25. Mai abzustimmen, wenn die politischen Familien einen Kandidaten im vorab bekannt geben würden. Siebzig Prozent sagten,  sie würden die Direktwahl des Präsidenten der Europäischen Kommission in Zukunft begrüßen.

Der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit, soziale Ungleichheit und öffentliche Verschuldung waren die Herausforderungen am meisten von den Befragten für die kommenden Jahre benannt wurden.

Mehr Europäer beschrieben ihre Identität als „beides“: National und Europäisch (49 Prozent der Befragten, ein Sechs-Punkte- Anstieg seit Juni 2012).

Und 72 Prozent sagten, dass das, was sie zusammen bringt stärker ist als das, was sie trennt. Die wichtigsten Elemente der „europäischen Identität“ von den maltesischen Befragten sind die Werte von Demokratie und Freiheit (44 Prozent), gefolgt vom Euro (38 Prozent) und Geschichte ( 36 Prozent), sowie von Kultur und Geographie (29 gefolgt Prozent und 25 Prozent).

Wie in den vergangenen Umfragen, sagten 50 Prozent der EU-Bürger , das es eine gute Sache ist, in der EU zu sein ( Ergebnis für Malta lag bei 64 Prozent) , im Vergleich zu 17 Prozent, die die Mitgliedschaft ihres Landes negativ anzusehen ( neun Prozent der Bürger Maltas vertreten die Ansicht, dass die  EU Mitgliedschaft eine schlechte Sache ist) . Eine absolute Mehrheit der EU-Bürger sehen die Freizügigkeit grenzenlos zu Reisen (56 Prozent) und Frieden (53 Prozent) zwischen den Mitgliedsstaaten als Vorteile, gefolgt von dem Euro auf dem dritten Platz (24 Prozent).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am September 6, 2013 von und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: