St. Publius Corporate Services

Knowledge for international Entrepreneurs

50.000 USD für Kartoffelsalat

Immer wieder werden St. Publius Kundenberater nach Kapital für Geschäftsideen gefragt. Als Unternehmnsberatungskanzlei mit guten Verbindungen zur Bankenwelt liegt es natürlich auf der Hand das St. Publius über “Geheimtipps” verfügt wie Jungunternehmer an Liquidität kommen.

Es hat sich schon seit längerem herumgesprochen das Banken kein Interesse mehr haben Jungunternehmen zu unterstützen. Zu hoch ist das Risiko. Banken spekulieren lieber auf Währungen und Staatsanleihen.

Kreative Gründer haben daher mehr Erfolg mit innovativen Ideen und viralem Marketing. Jüngstes Beispiel wie erfolgreich Kapitalakquise über virales Marketing sein kann ist die Kickstarter Kampagne von Zack Danger Brown. In nur wenigen Tagen akquirierte er fast 50.000 USD für sein Kartoffelsalatprojekt.

Ursprünglich als privater Witz gestartet hat sein Projekt auch kommerzielles Potential. Ob und wie Zack sich als Unternehmer engagieren möchte bleibt abzuwarten. Sicher ist jedoch das seine Kampagne klar aufzeigt wie erfolgreich kreative Ideen sein können.

Der St. Publius “Geheimtipp” für erfolgreiche Akquise von Startkapital ist daher Privatinvestoren mit gutem viralen Marketing kombiniert mit einer kreativen Idee zu gewinnen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Information

This entry was posted on July 12, 2014 by and tagged , , , , .
%d bloggers like this: