St. Publius Corporate Services

Informationsblog für Unternehmer

Verhandeln auf Malta will gelernt sein

Ob beruflich oder privat – Verhandlungen umgeben Sie auf Malta. Sie zeigen sich als Kenner der örtlichen Feinheiten, wenn Sie die folgenden Tipps berücksichtigen:

Die ehemalige britische Kronkolonie lässt auch heute noch deutliche Spuren aus der Zeit entdecken, als die Briten die Insel beherrschten. Auf Malta paart sich folglich englische Disziplin mit südländischem Charme und Zeitgefühl. Man sollte also kleine Verspätungen einkalkulieren.

Malteser sind katholisch und konservativ eingestellt. So ist auch der Stellenwert der Familie und der Kinder entsprechend groß. Die Bewohner der Mittelmeerinsel gelten als aufgeschlossen, weltoffen und geschäftstüchtig. Es wird gern gefeiert, und Gäste sind ebenfalls gern gesehen. Auch religiöse Feste, Karneval und Ähnliches werden intensiv wahrgenommen. Malteser sind Südländer und von daher temperamentvoll und stolz auf ihre Heimat. Darauf sollte man als Gast Rücksicht nehmen und mit Kritik eher zurückhaltend sein.

Das Verhandeln mit den Maltesern ist eine interessante Mischung aus englischem Understatement und italienischem Feilschen. Höflichkeit ist in Malta ausgesprochen wichtig. Lassen Sie Ihr Gegenüber in Ruhe aussprechen, seien Sie herzlich, aber nie kumpelhaft.

Humor hilft immer, die Verhandlungsatmosphäre zu verbessern. Hier sind die Malteser eher englisch und schätzen den subtilen und trockenen Humor.

Seien Sie in Verhandlungen flexibel, versuchen Sie, Ihren Standpunkt und den des Partners aus seiner Perspektive zu betrachten. Vermeiden Sie Besserwisserei und ein dogmatisches Auftreten. Vertreten Sie Ihren Standpunkt argumentativ, ohne dabei unflexibel zu erscheinen.

Mit gutem, leichtem Humor und der Sensibilität, auf Zwischentöne zu achten, werden Sie mit Ihrem maltesischen Partner gute Ergebnisse erzielen.

In der Öffentlichkeit sollten Sie bei der Besichtigung religiöser Kultstätten angemessene Kleidung tragen. Das Rauchen ist in öffentlichen Verkehrsmitteln untersagt. Trinkgeld wird wie in Deutschland gezahlt. In Restaurants und bei Taxifahrten sind mindestens zehn Prozent angebracht. Bitte denken Sie daran, dass in Malta Linksverkehr herrscht. Die Promille-Grenze liegt bei 0,8.

Das Leben in Malta ist auf Grund der kulturellen Mischung und der besonderen Eigenart der Insel einzigartig. Hierzu berät St. Publius gerne.

 

Jetzt kostenlos Telefonberatung anfordern!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am April 15, 2015 von und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: