St. Publius Corporate Services

Informationsblog für Unternehmer

16% Zinsen von StP

Die St. Publius Gruppe ist eine der führenden Kanzleien für Unternehmer und mittelständische Unternehmen zur Gründung und Verwaltung von Kapitalgesellschaften in den Jurisdikationen Malta, UK und Hongkong. Um das schnelle Wachstum zu finanzieren bietet St. Publius regelmäßig attraktive Investmentmöglichkeiten für Kapitalgeber. 2011 z.B. wurde eine Unternehmensanleihe in einer Größenordnung von 200.000.- € zu 18% ausgegeben und komplett zurückbezahlt. Auf der Communityseite der Fidor Bank wurde hierüber aktiv diskutiert.

Für 2017 hat sich St. Publius die Eröffnung eines eigenen Büro`s in Hongkong vorgenommen. Bereits jetzt betreut das St. Publius Team zahlreiche Limiteds mit Firmensitz in der asiatischen Metropole. Um diese Expansion zu finanzieren bietet St. Publius interessierten Investoren eine Unternehmensanleihe mit einer Laufzeit von 16 Monaten zu 16% Zinsen pro Jahr an. Das Gesamtvolumen beträgt wieder 200.000.- €. St. Publius schreibt seit 6 Jahren kontinuierlich Gewinne sodaß die Rückzahlung garantiert ist. Investoren die z.B. 10.000.- € Kapital zur Verfügung stellen erhalten 16 Monate monatlich 688,99 € (Gesamtrückzahlungssumme 11023,85 €). Auf Wunsch stellt der alleinige Gesellschafter & Geschäftsführer der St. Publius Gruppe eine persönliche Bürgschaft aus.

Bitte haben Sie Verständnis das wir dieses attraktive Investmentangebot auf einer „first come first serve“ Basis anbieten. Wir empfehlen daher interessierten Kapitalgebern sich die attraktiven Zinsen zügig zu sichern.

 

Jetzt kostenlos Telefonberatung anfordern!

 

 Häufig gestellte Fragen zu Investmentangeboten von St. Publius:

1) Warum bietet St. Publius so hohe Zinsen?

St. Publius hat es sich zum Geschäftsprinzip gemacht bankenunabhängig zu arbeiten und hat daher keinerlei Bankverpflichtungen (Kontokurrentlinien, Bankdarlehen etc.). Diese Bankenunabhängigkeit ist für unsere Mandanten sehr wichtig und ermöglicht es uns global völlig frei und ungebunden mit Banken zusammenzuarbeiten.

2) Warum investiert der Gesellschafter nicht selber?

Der alleinige Gesellschafter der St. Publius Gruppe, Herr Peter Knappertsbusch investiert selbstverständlich regelmäßig in seine Unternehmen. Eine gesunde Mischung von Eigen- und Fremdkapital bei Unternehmensexpansionen hat sich in der Praxis allerdings bewährt und ist ein Erfolgsmodell.

3) Ist mein Kapital sicher?

Die St. Publius Gruppe kommt ihren Verpflichtungen von Lieferanten, Kunden etc. in vollem Umfang nach. Die Gruppe schreibt kontinuierlich Gewinne und agiert in einem Zukunftsmarkt. Auch der Gesellschafter & Geschäftsführer ist entsprechend finanzstark und musste zu keinem Zeitpunkt Insolvenz anmelden noch hat eine Gesellschaft in der er aktiv Geschäftsführer war jemals Insolvenz angemeldet. Aufgrund der persönlichen Bürgschaft durch Herrn Knappertsbusch würden Kapitalgeber erst dann Verluste in Kauf nehmen müssen wenn die gesamte St. Publius Gruppe incl. Tochtergesellschaften, sämtliche Beteiligungen sowie Herr Knappertsbusch persönlich nicht in der Lage sind die Unternehmensanleihe in Höhe von 200.000.- € zu bedienen. Dies ist sehr unwahrscheinlich

4) Wieviel kann ich investieren?

Einzelpersonen können einen Betrag zwischen 10.000 – 50.000.- € investieren bis die Unternehmensanleihe in Höhe von 200.000.- € komplett gezeichnet ist.

5) Kann ich die Bilanzen von St. Publius einsehen?

Gerne. Diese sind in den entsprechenden Firmenregistern (z.B. Companies House) öffentlich einsehbar. Alternativ sendet das St. Publius Team diese Unterlagen aber auch gerne individuell via Email interessierten Kapitalgebern zu.

2 Kommentare zu “16% Zinsen von StP

  1. Werner Helmut Stoeckelmann
    September 7, 2016

    Wie man sieht könnt ihr nicht rechnen! Bei 10.000 Euro Kapital und einer monatlichen Rückzahlung von 684,00 Euro pro Monat für 16 Monate beträgt der Zinssatz 12,98% und nicht 16%!!!!!!!!!!!!!

    Oder ist das alles mal wieder nur ein Versuch, Leute hereinzulegen?

    Gebe das ins Internet!

    MfG

    H.W.Stoeckelmann

    Gefällt mir

    • stpublius
      September 7, 2016

      Sehr geehrter Herr Stöckelmann,
      die Rückzahlung in Höhe von 684.- € includiert nicht nur die Zinsen sondern auch einen Teil des Darlehensvertrages selber. Daher ist die Darlehenssumme bereits im 2. Monat nicht mehr 10.000.- € sondern ein geringerer Betrag. Dementsprechend fallen nicht die Zinsen für 10.000.- € an sondern nur noch für den geringeren Betrag. Wir empfehlen Ihnen das Angebot mit einem entsprechenden Zinseszinsrechner nachzurechnen. Gerne senden wir Ihnen eine genaue Kalkulation via Email zu.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr St. Publius Team

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am September 7, 2016 von und getaggt mit , , .
%d Bloggern gefällt das: